Login | Anmelden | Suche | FAQ | Forum Index
  Hunde und Katzen  Dieses Forum ist oeffentlich Status: Geschlossen  
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Thema: Pollenallergie beim Hund Forum Index    
AnjaMartens
Nicht registriert
Beitrag vom 10-Apr 10:16    [ 0 mal geaendert ]
Hallo, ich habe einen 2jährigen Appenzeller sennenhund der eine Pollenallergie hat. ich habe vom Tierarzt ein breitband antibiotikum bekommen das ich ihm in die Augen geben muss. Ich möchte aber nicht den ganzen Sommer dieses Zeug geben jetzt habe ich gehört das es da etwas Homöopatisches geben soll. Wer kann mir da bitte einen Rat geben. Gruss Anja
 [84.56.184.20]
Annina
Beitraege Gesamt: 570
Mitglied Seit:
14-Sep-2005
Beitrag vom 11-Apr 3:29  Betrachte Benutzerprofil von Annina   [ 0 mal geaendert ]
Hallo Anja,
natürlich hat die Homöopathie ihre verschiedenen Mittel, die in so einem Fall helfen können aber das Thema ist trotzdem sehr schwierig.......Einzig und allein aus dem Grund......weil fast jeder ein anderes homöopathisches Mittel braucht, das ihm Hilfe bringt. du solltest dir ein Buch über dieses Thema kaufen und erste Versuche selber starten,....außerdem wird dein Hund ja nicht gegen sämtliche Pollen allergisch sein,......deshalb vergeht diese Problematik oft von selber wieder.....wenn diese Pflanzenart verblüht ist. Also das heißt dann, dass du niiiiicht den ganzen Sommer behandeln musst.
Annina!

---------------
fröhlich sein, gutes tun und
die Spatzen pfeifen lassen
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Perserdame
Beitraege Gesamt: 131
Mitglied Seit:
30-Sep-2005
Beitrag vom 15-Apr 10:33  Betrachte Benutzerprofil von Perserdame   [ 0 mal geaendert ]
Hallo Anja,
Antibiotika sind ganz gewiss keine Lösung, wie du ach schon gut erkannt hast.
Sinn der Homöopathie ist nicht die Behandlung eines Symptoms, sondern den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und das schafft man in der Regel nicht, indem man nur das Symptom behandelt.

Du kannst es aber mal mit "EUPHRASIA AUGENTROPFEN" von der Fa. WALA-HEILMITTEL GMBH versuchen. Diese Augentropfen sind ohne Konservierungsmittel. Sie sind recht teuer, weil der Wirkstoff nur in verschiedenen Mengen von 0,5 ml erhältlich ist, da kein Konservierungsstoff enthalten ist.

Euphrasia ist in der Homöopathie ein typisches Mittel für die Augen/Augenentzündungen, wobei es bei der homöopathischen Anwendung auf das Aussehen des Ausflusses und der Wirkung (scharf/mild) ankommt. Ich nehme allerdings nicht an, dass es sich bei den Augentropfen um ein homöopathisches Mittel handelt, sondern eher um ein phytotherapeutisches Mittel (nicht potenziert).
Frage beim Kauf des Mittels den Apotheker, vielleilcht weiß dieser noch ein besseres Mittel für die Symptome bei deinem Hund.
Viele Grüße
Andrea
---------------
Hunde haben ihr Herrchen, Katzen ihr Personal
 [ IP wird nicht angezeigt ]
Diskussionsthema an einen Freund schicken Diskussionsthema an einen Freund schicken
  Forum Index    

Legende:
Neue Nachrichten seit Ihrem letzten Besuch
Thema geschlossen - Keine Eintraege moeglich
Alle Zeitangaben in MEZ
 
Forum Homoeopathie
Homoeopathie.com ©1998-2000